Pflegeleichten Garten gestalten

 

Ein Garten ist etwas wunderschönes. Menschen die Zeit dafür haben, ihn zu pflegen, erschaffen mitunter immer ein Paradies, der besonderen Art. Leider aber gilt dies nicht für jeden. Gestresste Menschen haben kaum die Zeit und die Nerven, dass die ganzen Tag im Garten her umgraben. Obwohl es sogar ziemlich entspannend sein kann. Dennoch, es müssen pflegeleichte Dinge her. Sonst geht gar nichts. Um so größer der Garten, um so mehr Wiese hat dieser in der Regel. Auch Rasen mähen, kann einem ziemlich die Zeit stehlen. Möchte man doch lieber auf viel Wiese verzichten, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man betoniert das ganze oder man legt einen Grünen Teppich aus. Schaut natürlich total scheiße aus. Aber besser, als dass man ständig mähen muss.

Etwas teurer geht es aber auch noch. Schöne Steine, können auch total nett wirken. Stein oder Kieselboden. Wenn man das ganze richtig gut anlegt, wirkt der Garten sehr edel und trotzdem einladend. Zwischen durch ein paar Stationen mit Blumen und Pflanzen. Der Garten wirkt so viel geordneter aber dennoch hübsch. Pflegeleichte Pflanzen sind zum Beispiel Potentilla, Mahonie und Johanniskraut. Wer aber schon einen Steingarten haben möchte, kann auch ruhig Kakteen einsetzen. Diese sind natürlich total pflegeleicht und brauchen so gut wie gar nichts. Diese Pflanzen sind aber nicht geeignet, wenn Kinder im Garten herum laufen. Für all diejenigen, die doch lieber auf einen grünen Garten stehen, gibt es noch einen Tipp. Wenig Bäume, dafür einen Rasenmäher zum drauf setzen. So geht die Arbeit noch schneller von Gange. Einfach mal drüber fahren und fertig ist der ganze Spaß. Wem das noch zu viel Mühe ist, der hat echt keinen Garten verdient. Auch eine Möglichkeit wäre, den ganzen Garten in einen Teich zu verwandeln oder ein riesiges Pool auf stellen. Aber das kostet natürlich auch wieder viel Pflege.

Man muss selbst abschätzen können, wie viel Zeit man investieren möchte. Gut, bei einem Teich ist es jetzt nicht so schlimm. Diesen muss man nicht ständig putzen. Ein großes Schwimmbecken aber schon. Wer schon keine Zeit für seine Wiese hat, wird auch das Becken nicht sauber bekommen. Ein Garten ist etwas wunderschönes. Nur leider braucht jeder ein wenig Zeit dafür. Deswegen sollte man sich wirklich gut überlegen, ob man solch einen will. Wer nicht mal mit Topfpflanzen umgehen kann, sollte wirklich Kakteen ins Wohnzimmer stellen. Nicht mehr und nicht weniger. Nicht um sonst, sind Gartenliebhaber eigene Menschen. Sie lieben ihre Wiese, ihre Blumen und Pflanzen. Das selbst angebaute Gemüse schmeckt lecker und das will keiner mehr missen. Wer mit dem alle nicht umgehen kann, ist besser damit bedient, irgendwo in den Süden zu fliegen. Da kann man 7 Tage unter der Palme hocken. Der Poolboy macht das Becken sauber und der Kellner serviert die Cocktails. Geschmäcker sind verschieden. Manche sind auch glücklich mit ihrem Beet. Andere brauchen die Action, des nichts tun. Eines sei gesagt. Für Kinder ist ein Garten ein Paradies. Deswegen sollte man doch überlegen, ein wenig Zeit in solch einen zu investieren. Einmal eingearbeitet, ist es ja gar nicht mehr so schwer. Die Möglichkeiten sind groß und jeder hat seinen Spaß an dem neuen Grün.